top of page

It`s springtime, baby!

Es wird Frühling.

Wir streifen alte Kleider ab.

Lassen Altes hinter uns - auf den Wegen zu neuen Ufern.

Wir machen mit uns selbst Vorsätze, dass jetzt alles besser wird. Jetzt aber richtig, jetzt aber wirklich.

Wird es das? Oder machen wir uns selbst etwas vor?

Inmitten des Dranges nach Selbstoptimierung, vergessen wir nicht selten, dass wir eigentlich schon da sind oder sein könnten, wo wir hinwollen.

Nämlich hier bei uns selbst - hier bei dir.


Wenn ich jetzt und hier die letzten zwei Jahre Revue passieren lasse, dann werde ich traurig. Die Corona Krise hat uns allen viel abverlangt. Wir mussten vieles entbehren und die Dinge werden nicht mehr so werden wie vorher. Sie werden anders werden.

Ich denke an verpasste Chancen, an vergangene Zeiten voller Leichtigkeit und Unbeschwertheit und ich denke schmerzlich an Ausgrenzung und Unverständnis.

Doch ich denke auch an neue Freundschaften, die entstanden sind, an Menschen, die sich weiterhin umarmten und immer füreinander da waren. Und ich denke an die endlosen Möglichkeiten der Weiterentwicklung jeder Art, die uns diese Krise geschenkt hat.

Wow, das macht mich sprachlos.


Vielleicht haben sich auch für dich in den letzten zwei Jahren neue Türen geöffnet oder du bist weit über dich hinausgewachsen.

Think about it.


Dann kam der Krieg. Die Schicksale tausender Menschen, die nun plötzlich ihr Zuhause verloren haben.

Als wäre es nicht schon genug.

Ins Unendliche steigende Energiepreise, Tanken wird zum Luxusgut.

Und weißt du was?

Wir können all dies nicht ändern. Wir können den Kriegsflüchtlingen ihr Leid nicht abnehmen. Wir können nicht einfach mit den Fingern schnippen und "Alles ist gut".

Was du tun kannst ist, dich auf dich zu konzentrieren. Kreiere soviel Gutes in dir, sei freundlich zu anderen Menschen, bring soviel Liebe in diese Welt wie dir möglich ist.

Die Welt braucht Liebe und Heilung - und das nicht erst seit zwei Jahren.

Mach die Welt zu einem besseren Ort, weil du da bist!

Erinnere dich jeden Tag daran.

Gutes schafft Gutes.

Please, be part of it.


Und jetzt Frühling!

Ich weiß, wir alle brauchen den Frühling.

Der Frühling ist der Prozess des Werdens. Und wir können gestalten, wohin es geht.

Sei achtsam mit deinen Gedanken.

Verbinde dich immer wieder mit deinem Herzchakra, checke wie es dir geht und kultiviere Dankbarkeit, Mitgefühl und Liebe in deinem Herzen.

Mache dich frei von dem Gedanken, du müsstest dich zwingen, irgendwelche Dinge zu erreichen. Sind es wirklich deine Dinge? Oder die eines Anderen?

Mach das, was dich glücklich macht, umgib dich mit Menschen, die die Sonne in dir aufgehen lassen.


Genau wie die Blume, die sich jetzt durch die Erde kämpft, um in vollster Pracht zu erstrahlen und um sich stolz zu erheben, kannst du das auch tun.

Befreie dich von Beziehungen, Menschen und Dingen, die dich runterziehen und dir Kraft rauben und dann strahle, strahle, strahle!


Jede Situation, die dich schmerzt, passiert nur zu deinem Besten. Sie hält dir den Spiegel vor, um dir zu sagen, "schau hin und tu was". Am Ende wird es gut. Glaub mir.

Und hey .... take it easy! Das Leben ist ein Spiel- und Übungsfeld, das uns unzählige Entscheidungsoptionen bietet. Wir machen Fehler, wir bauen Mist, wir verletzen Menschen. Das ist ok und menschlich. Und..... wir bringen Liebe in unsere Leben, wir sind für unsere Liebsten da, wir hinterlassen Spuren.


Und jetzt geh nach draußen, fühle den Frühling, spür die Sonne auf der Haut und werde Teil davon .... ganz leicht, ohne Anstrengung, voller Freude.


Ganz viel Liebe, deine Katharina.






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zuhause SEIN.

Ich wähle bewusst kein Bild zu diesem Thema, denn ich will dich beim Lesen nicht beeinflussen. Ich wünsch mir für dich, dass deine ganz eigenen inneren Bilder entstehen. Was ist Zuhause? Vielleicht ei

Comentarios


bottom of page